AUGEN ZU UND DURCH – HENSSLER HOLT WELTREKORD IN SEINER TV-SHOW

von RID_admin

TV-Koch Stefan Henssler ist ein sehr ehrgeiziger Typ. Und es wurmt den Profi sehr, dass ihm in seiner eigenen TV-Show »Grill den Henssler« (VOX, D) in der Staffel 2021 bis zur Halbzeit kein einziger Sieg gelingen wollte. Auf der dringenden Suche nach einem Erfolgserlebnis schmiedete Henssler daher einen ambitionierten Plan:

TV-Koch Stefan Henssler ist ein sehr ehrgeiziger Typ. Und es wurmt den Profi sehr, dass ihm in seiner eigenen TV-Show »Grill den Henssler« (VOX, D) in der Staffel 2021 bis zur Halbzeit kein einziger Sieg gelingen wollte. Auf der dringenden Suche nach einem Erfolgserlebnis schmiedete Henssler daher einen ambitionierten Plan: statt weiterhin von Hobbyköchen oder weiteren Promis in die Pfanne gehauen zu werden, wollte er einen echten Weltrekord »grillen«. Zum Überbieten hatte sich der Henssler die »meisten mit verbundenen Augen geschnittenen Karottenscheiben in 30 Sekunden« herausgesucht, denn: »Schnippeln konnte ich schon immer ganz gut«.

Möhren-Massaker beim Rekordversuch

Der Koch- Profi ist im Rekordbusiness auch kein unbeschriebenes Blatt. 2018 hatte der Henssler nicht nur die mit 6.512 weltweit »meisten Zuschauer einer Live-Koch-Show«. Zu diesem Zeitpunkt war er bereits Weltrekordhalter, denn er hält seit 2013 den Weltrekord für die »meisten in 30 Sekunden klein gehackten Chili-Schoten«. Eine Bestmarke die er seinerzeit direkt dem Kollegen Jamie Oliver wegschnappte. Auch der Möhrenscheiben-Blind-Rekord wird von einem Koch-Kollegen gehalten: 2017 schnippelte Starkoch Hirouyki Terada (J) in einer US-TV-Show 88 Karottenscheiben. Diese Marke wollte Stefan Henssler am 17. März 2021 in den MMC Studios in Köln (D) in seiner Show »Grill den Henssler« überbieten (geplante Ausstrahlung am 25. April 2021).

»Schnippeln konnte ich schon immer ganz gut«

Steffen Henssler

Dafür hatte er sich neben den Koch-Promis einen weiteren Gast eingeladen: RID-Rekordrichter Olaf Kuchenbecker sollte das Möhren-Massaker ganz genau unter die Lupe nehmen und bewerten. Unter dem strengen Blick des Rekordrichters machte sich der TV-Koch bereit. Ausgestattet mit blickdichter Maske und Schutzhandschuh, flog das Messer geradezu durch das orangefarbene Wurzelgemüse. Mindestens drei Schnitte pro Sekunde musste der Profikoch schaffen, um den aktuellen Weltrekord verbessern zu können. Doch auch die Größe zählt: erst ab einer Stärke von mindestens 2,5 Millimetern wird eine Karottenscheibe für den Rekordversuch gewertet. Die letzten Sekunden vergehen, Henssler macht noch Schnitte, dann ist die Zeit um. War er flink genug?

Sortieren – Stapeln – Zählen. Reicht es zum Weltrekord?

»Ich sehe hier schon einige, die aussortiert werden müssen«, bemerkt Kuchenbecker mit strengem Blick und beginnt mit der Bewertung. Gespanntes Warten, dann das Ergebnis: 96 regelgerechte Karottenscheiben hat Stefan Henssler in 30 Sekunden geschnitten. Acht mehr, als der bestehende Weltrekord!

Noch im Studio wird Steffen Henssler von RID-Rekordrichter Olaf Kuchenbecker ausgezeichnet und der neue Weltrekord für die »meisten mit verbundenen Augen geschnittenen Karottenscheiben in 30 Sekunden« mit der Übergabe einer RID-Rekordurkunde zertifiziert. Hensslers Plan ging also auf, den Weltrekord hat er geknackt. Und vielleicht bricht dieses Erfolgserlebnis in seiner Sendung ja den Bann und markiert den Beginn einer neuen Siegesserie für Steffen Henssler.

Fotos: Frank W. Hempel

Das könnte Sie auch interessieren: