GELSENKIRCHENER TALENT MIT BALLGEFÜHL

von RID_admin

In der WDR-Erfolgssendung »Das Beste im Westen« präsentiert Reporter und Moderator Daniel Aßmann Highlights aus verschiedenen Regionen des Bundeslandes. So lernt er auf seinen Reisen einzigartige Menschen aus Nordrhein-Westfalen kennen, von denen einige Weltrekorde brechen. Darunter auch Jermaine Jann aus Gelsenkirchen (D), der mit Onlinepremiere vom 21. Juli 2021 einen Fußball-Weltrekord erzielen will. Für Moderator Assmann das persönliche Highlight der Region Ruhrgebiet.

Gelsenkirchener will ungewöhnlichen Fußball-Trick zeigen

Der Clou: Der 14-jährige Schalke 04- Jugendspieler spielt den Ball nicht mit dem Fuß, sondern balanciert ihn im Nacken. Dabei zieht er ein Trikot nach dem anderen aus, bzw. unter dem im Nacken liegenden Ball vorbei, ohne dass dieser herunterfällt. Mindestens neun Trikots muss Jermaine auf diese Weise abstreifen, damit der Erstrekord für die »meisten ausgezogenen Trikots mit Ball im Nacken in 90 Sekunden« gelingt.

Genug Begeisterung für Fußball bringt Jermaine jedenfalls mit: Seit er drei Jahre alt ist, steht er auf dem Platz. Inzwischen trainiert er mindestens vier Tage pro Woche in der U15-Mannschaft von Schalke 04. Übrigens: Zum Weltrekordversuch inspiriert wurde Jermaine von Fußball-Freestyler Mo Jamal, der bei »Das Beste im Westen« selbst schon einen Weltrekord aufstellte. Nach monatelangem Training fühlte sich der Rekordanwärter bereit für seinen großen Tag.

»Ich stelle heute einen Weltrekord auf!«

Rekordjäger Jermaine Jann

Schauplatz des Weltrekordversuches am 19. April 2021 war die Veltins-Arena auf Schalke in Gelsenkirchen (D). Dorthin kam RID-Rekordrichter Olaf Kuchenbecker, um den Fußball-Weltrekord zu prüfen. Nach Erklärung der Rekordregeln ging es los. Jermaine hatte sich mit elf übereinander angezogenen Trikots präpariert und ging – mit Ball im Nacken ­ in die nach vorn gebeugte Position. Nach Signal von Kuchenbecker begann der Nachwuchsfußballer mit dem Ausziehen. Doch schon beim ersten Trikot rollte der Ball auf den Boden und der Weltrekordversuch endete damit vorzeitig.

Fehlversuch – Platzt der Traum vom Weltrekord?

Jermaine startete einen zweiten Versuch. Nun lief es besser und die kritische Phase zu Beginn, wenn die vielen Trikots eine ungünstige Wölbung im Nacken bilden, war schnell überstanden.

Mit fortschreitender Zeit streifte er rasch und flüssig ein Trikot nach dem anderen ab. Als das elfte Trikot zu Boden ging, standen sogar noch 13 Sekunden auf der Uhr.

Jermaine Jann erzielte also mit 11 Trikots den Weltrekord für die »meisten ausgezogenen Trikots mit Ball im Nacken in 90 Sekunden«. Zur Zertifizierung des Weltrekordes zeichnete Olaf Kuchenbecker den frischgebackenen Rekordhalter mit einer RID-Rekordurkunde aus.

Das könnte Sie auch interessieren: